Sägeblatt Kreissäge

4 Tipps für bessere Schnitte mit deiner Kreissäge

Du versuchst, deine Möbel zu bauen, hast aber Schwierigkeiten, mit deiner Kreissäge bessere Schnitte zu machen? Wisse, dass es viele Schritte gibt, die du unternehmen kannst, um besser zu schneiden! Angefangen von der Installation einer benutzerdefinierten Führung bis hin zum Umgang mit Ausrissen – du musst nicht gleich aufgeben, wenn du nicht auf Anhieb einen besseren Schnitt hinbekommst, besonders bei geraden Schnitten.

In diesem Artikel gebe ich dir vier Tipps, wie du bessere Schnitte mit deiner Kreissäge hinbekommst:

1. Benutze eine Stütze

Wenn du einen Schnitt beendest, hast du oft ein splitteriges Ende, weil das Stück Holz abfällt, bevor du den Schnitt beendet hast. Um das zu verhindern, solltest du eine Stütze unter dem Holz, das du schneidest, verwenden.

Dazu legst du ein Stück Holz unter das zu schneidende Stück. Auf diese Weise hält das Holz darunter das Holzstück darüber intakt. Das Holzstück sollte vorzugsweise größer sein als das Holz, an dem du arbeitest, um sicherzustellen, dass es nicht herunterfällt, wenn du den Schnitt beendest.

2. Benutze die richtige Klinge

Die vielleicht wichtigste Methode, um saubere Schnitte mit deinem Sägeblatt zu erhalten, ist die Verwendung des richtigen Blattes. Wenn du eine Kreissäge kaufst, wird sie oft mit einem 24-Zahn-Blatt geliefert. Dieses Blatt eignet sich zwar hervorragend zum Schneiden von dicken und massiven Holzstücken, aber es ist nicht so gut, wenn es darum geht, einen sauberen Schnitt zu machen.

Wenn du dünnere Holzstücke schneidest oder einen sauberen Schnitt brauchst, solltest du ein Sägebett mit einer höheren Zahnzahl wählen. Ein Sägeblatt mit 50 oder 60 Zähnen wird die Arbeit für dich erledigen. Wenn du eine allgemeine Säge suchst, die eine gute Balance zwischen Schnittqualität und Festigkeit bietet, solltest du dich für ein Sägeblatt mit 40 Zähnen entscheiden.

3. Ausrisse angehen

Wenn du schon einmal eine Kreissäge benutzt hast, wirst du wissen, dass das Ende, in das die Sägeblätter eintauchen, viel glatter wird, während die andere Seite, an der die Sägeblätter austreten, aussieht, als wäre sie auseinandergerissen worden. Es gibt ein paar Möglichkeiten, dies zu beheben. Du kannst eine Seite mit Klebeband abkleben und die andere Seite durchschneiden. Auf diese Weise hält das Klebeband das Holz zusammen und begrenzt die Anzahl der Ausrisse.

4. Das Brett ritzen

Ein guter Weg, um sicherzustellen, dass dein Schnitt sauber ist, ist das Holz zu ritzen, bevor du den vollen Schnitt machst. Wenn du das Holz einritzt, wird die Oberfläche des Holzes sauberer, da bei einem tieferen Schnitt weniger Holz gegen die Oberflächenfasern drückt.

Der beste Weg, das Holz zu ritzen, ist, die Fußplatte der Kreissäge abzusenken. Auf diese Weise kannst du etwa ein Achtel tief in das Holz schneiden. Wenn du damit fertig bist, kannst du die Platte höher stellen und den ganzen Weg durchschneiden.

Zusammenfassung

Es gibt viele Möglichkeiten, einen sauberen Schnitt mit deiner Kreissäge zu machen, und einige davon kannst du dir ganz einfach selbst ausdenken! Wenn du die Tipps befolgst, die wir mit dir geteilt haben, wirst du in der Lage sein, viel sauberere Schnitte zu machen, was sich direkt in qualitativ hochwertigen Ergebnissen niederschlägt, wie z.B. einem Schrank, der perfekt aussieht und bei dem jedes Teil und jeder Bob perfekt zueinander passt.

Wenn du auf der Suche nach weiteren Anleitungen zu Kreissägen und anderen Werkzeugen bist, besuche unsere Webseite, um mehr zu erfahren!

Spread the love

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

test-iconTestberichte tipps-iconTipps news-iconAngebote